Die Fotos zeigen die letzten sichtbaren Reste der Bunker und Barackenanlage „Herbstwald“, in die sich das Generalkommando Münster wegen der zunehmenden Bombenangriffe in den Kriegsjahren 1944/45 zurückgezogen hatte. Das bergige Waldstück „Drosteloh“ zwischen Havixbeck und Nottuln bot dafür die beste Tarnmöglichkeit. Die Anlage soll weder durch die Luftaufklärung noch durch die Nachrichtendienste entdeckt worden sein. 1948 wurde die Anlage von den Engländern gesprengt.

 

Koordinaten:   N51 57.354 E7 22.838

Auf Google Maps anzeigen

 

Copyright © 2011 www.vergessener-beton.de