Am D-Day Morgen des 6. Juni 1944 schaltete eine kleine Patrouille der Easy Kompanie des 506th PIR unter der Führung von Lt. Richard D. Winters zwei deutsche Batterien von je vier 105mm Haubitzen des 2. Bataillons, des 191. Gebirgs-Artillerie-Regiments aus, die in der Nähe der Farm Brécourt Manor in ihren Stellungen standen. Der sogenannte „Brécourt Manor Assault“ wird oft als klassisches Beispiel für die Taktik und Führung einer kleinen Einheit bei der Überwindung einer größeren gegnerischen Streitmacht angeführt.

 

Durch die HBO Miniserie "Band of Brothers" wurde dieser Angriff berühmt und es wurde eine Gedenkstätte für die Easy Company am Ort des Geschehens gebaut. Das Memorial liegt an der Abzweigung von der Straße D14, Le Grand Chemin nach Brecourt Manor unweit vom eigentlichen Standort der Geschützbatterie. Auf dem Gedenktstein sind die gefallenen Soldaten der Easy Company vom D-Day verzeichnet. Zudem gibt es einen Gedenkstein mit der eingravierten Karte, die Richard D. Winters vom Angriff auf die Geschützbatterie gezeichnet hatte.

 

Die Kampfhandlungen bei Brécourt werden in der HBO Miniserie "Band of Brothers" im Teil 2 „Der erste Tag“ gezeigt.

 

Koordinaten:   49°23'29.7"N 1°13'21.2"W

Auf Google Maps anzeigen

 

Copyright © 2011 www.vergessener-beton.de